Es gibt gute Neuigkeiten zur Einreise für Messeteilnehmer nach Deutschland, die für unsere internationalen Kundengespräche relevant sind: Bisher gab es lediglich für Einreisende aus EU-Mitgliedsstaaten und aus Ländern, die auf der sogenannten deutschen Positivliste stehen, keine Reisebeschränkungen.
 
Nun hat die Bundesregierung entschieden, dass Aussteller und Besucher auch dann nach Deutschland einreisen können, wenn sie aus einem Staat kommen, der nicht zum EU-/Schengen-Raum oder zur Ländergruppe der Positivliste zählt.
Sie werden ab sofort als "Geschäftsreisende mit wichtigem Grund" angesehen und müssen bei der Visumsbeantragung bzw. der Einreise ihre Teilnahme an einer Messe nachweisen: Aussteller benötigen eine Bestätigung des Messeveranstalters über ihre Messeteilnahme; Besucher müssen ihre Eintrittskarte und zusätzlich eine Terminvereinbarung für einen Geschäftstermin mit mindestens einem Aussteller auf der Messe vorlegen. So ist es auch auf der Seite des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/faqs/DE/themen/bevoelkerungsschutz/coronavirus/reisebeschraenkungen-grenzkontrollen/welche-fachkraefte-und-hoch-qualifizierte-arbeitnehmer-duerfen-einreisen.html
 
verschriftlicht. Aufgrund dieser Regelungen besteht somit formal kein grundsätzliches Hindernis mehr, um an einer Messe in Deutschland teilzunehmen.
 
Weiterhin gilt, dass Messeteilnehmer aus visumpflichtigen Ländern ein Geschäftsreisevisum benötigen. Mitarbeiter von ausstellenden Unternehmen sind von der Visumgebühr befreit.
 
Diese guten Neuigkeiten werden jedoch durch die anhaltende Quarantänepflicht
geschmälert: In NRW sind Einreisende aus einem Risikogebiet derzeit von der Quarantänepflicht befreit, sofern sie einen aktuellen negativen Corona-Test vorlegen, der höchstens 48 Stunden vor der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland vorgenommen wurde.
 
Voraussichtlich ab dem 1. Oktober soll diese Quarantäne verkürzt werden, sie wird aber nicht entfallen - selbst wenn ein negatives Corona-Testergebnis bei Einreise vorliegt. Eine vorzeitige Beendigung der Quarantäne wird künftig frühestens durch einen Test ab dem fünften Tag nach Einreise möglich sein. Wir hoffen, dass auch bei diesem Beschluss eine Sonderregelung für Messeteilnehmer berücksichtigt wird, um eine zwingende Quarantäne nach Einreise zu vermeiden, sofern ein negatives Testergebnis vorliegt. Sobald es hier Neuigkeiten gibt, werden wir Sie informieren.
 
Bis dahin bitten wir Sie, die guten Neuigkeiten in Gesprächen mit unseren Kunden weiterzutragen und auf die offiziellen Seiten des Bundeministeriums https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/faqs/DE/themen/bevoelkerungsschutz/coronavirus/reisebeschraenkungen-grenzkontrollen/welche-fachkraefte-und-hoch-qualifizierte-arbeitnehmer-duerfen-einreisen.html